Menu
P

Natur

Ganzheitliche Tiermedizin


Die ganzheitliche Tiermedizin benutzt Diagnose- und Therapieverfahren sowohl aus der Schulmedizin, als auch aus der Naturheilkunde bzw. Regulationsmedizin, gleichberechtigt nebeneinander:

  • Das Tier wird zunächst nach den Kriterien der klassischen Medizin gründlich untersucht.
  • Es wird eine "klassische" Diagnose erstellt.
  • Die zusätzliche Beleuchtung der körperlichen und psychischen Lebensumstände ermöglicht es dann, eine geeignete Therapieform zu finden, die die Krankheit heilt oder aber zumindest die eigenen Selbstheilungskräfte weckt.
  • Bei der ganzheitlichen Tiermedizin wird das ganze Tier betrachtet, nicht nur ein kranker Körperteil.
  • Haltungsbedingungen, die Umgebung, ggf. Stress oder Probleme des Besitzers werden bei der Therapieform mit berücksichtigt. 

Weitere Informationen zur Regulationsmedizin finden Sie auf der Homepage der Gesellschaft für ganzheiltliche Tiermedizin GGTM.

www.ggtm.de